Pfarreirat

Kontakt: Ute van Appeldorn - ute.vanappeldorn@kathbasi.ch

Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, wie so etwas wie ein Religionsunterrichtskonzept für unsere Pfarrei entsteht, warum wir eine Projektgruppe für die Öffentlichkeitsarbeit gegründet haben, unser Patronatsfest in diesem Jahr ein Fest der Begegnung verschiedener Kulturen werden wird, warum wir einen Neuzuzüger-Empfang haben.

Kurz: Wer sich eigentlich mit wem Gedanken darüber macht, was in unserer Pfarrei so alles geschieht und wer dafür sorgt, dass die verschiedenen Gruppierungen sich mit ihren Bedürfnissen, Fragen, Anliegen und Anlässen bei der Gesamtplanung des Pfarreilebens einbringen können? Dies ist die Aufgabe des Pfarreirates, er ist beratendes Gremium für das Seelsorgeteam und zusammengesetzt aus VertreterInnen der Gruppierungen und Zielgruppen der Pfarrei und aus VertreterInnen aus dem Seelsorgeteam.

Der Pfarreirat hat die wichtige Aufgabe, Sprachrohr zu sein für die Anliegen des Seelsorgeteams und für die Anliegen der Mitglieder der Pfarrei, die Anliegen derer, die aktiv sind, aber auch die Anliegen derer, die eher am Rande stehen oder nirgendwo auftauchen. Eine lebendige Pfarrei spiegelt die Vielfalt ihrer Mitglieder wider. Ziel ist es, das Pfarreileben so zu gestalten, dass Gemeinschaft entstehen und gepflegt werden kann, der Glaube weitergetragen und gelebt wird (das geschieht beispielsweise im Religionsunterricht und überall da, wo wir uns sozial engagieren) und dass der Glaube gefeiert wird, z.B. im Gottesdienst; das sind mit Blick auf Jesus die wichtigsten Aufgaben von Kirche. Der Pfarreirat trifft sich durchschnittlich einmal im Monat, ausser in den Ferien, zu einer Abendsitzung, die ca. 2 Stunden dauert und mit einem spirituellen Impuls beginnt.

Wenn Sie Anregungen oder Impulse für den Pfarreirat haben oder Fragen, eventuell sogar über eine Mitgliedschaft im Pfarreirat nachdenken, sind Sie herzlich eingeladen, mit Ute van Appeldorn Kontakt aufzunehmen.

 

20110524-pfarreirat-statuten-stfranziskus.pdf