Massnahmen zum Schutz gegen das Corona-Virus

Bis vorläufig 19. April sind alle Gottesdienste, Andachten, Meditationen usw. untersagt. Die Kirche bleibt für das Gebet geöffnet.

Wir verweisen auf Übertragungen am Fernsehen, im Radio oder über Livestreaming, die das Mitfeiern von Gottesdiensten zu Hause ermöglichen, z.B. Livestream aus der Kathedrale St. Gallen. Die liturgischen Texte der Sonn- und Feiertage sowie Vorschläge für Gebet und Betrachtung stellen die Benediktiner vom Kloster Einsiedeln zur Verfügung. Das Liturgische Institut der deutschen Schweiz hat ein Dossier aufgeschaltet, das Modelle für Gottesdienste, Gebetstexte und eine Zusammenstellung von Radio, TV und Streamingdiensten bietet. Hier finden sich zahlreiche Anregungen auch für Feiern zuhause.

Beerdigungen werden nur im kleinst-möglichen Rahmen durchgeführt.

Bereits abgesprochene Tauftermine, die vor dem 19. April liegen, dürfen nur im Notfall wahrgenommen werden, ansonsten muss ein neuer Termin abgesprochen werden. Trauungen sind ebenfalls zu verschieben

Das Sekretariat ist zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Für seelsorgliche Begleitung und Notfälle sind wir wie gewohnt für Sie da. Seelsorgebesuche im Krankenhaus, Pflegezentrum, Altersheim sind nur in besonderen Ausnahmefällen erlaubt.

Religionsunterricht, Katechese, Sitzungen, Gruppentreffs, Aperos, Feste, Feiern und alle anderen Veranstaltungen fallen aus.

Die Erstkommunionfeier und der Versöhnungsweg mit Dankgottesdienst dürfen nicht zum angesetzten Termin stattfinden. Beide Veranstaltungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
    
Diese Einschränkungen/Massnahmen gelten so lange, bis wir von den Behörden weitere/neue Instruktionen erhalten.

Das Pfarreiteam wird dazu neue Wege finden, Sie weiterhin zu begleiten, so gut es möglich ist. Bitte nehmen Sie auch mit uns Kontakt auf, wenn Sie sich ein Gespräch wünschen oder Hilfe benötigten.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, ihr Verständnis
und Ihr Gebet. Tragen wir alle Sorge zueinander!

Für das Pfarreiteam St. Franziskus

Ute van Appeldorn
(Pfarreibeauftragte)