Jemand ist gestorben: Was tun im Todesfall?

Er ging hinauf unter dem grauen Laub
ganz grau und aufgelöst im Ölgelände
und legte seine Stirne voller Staub
tief in das Staubigsein der heissen Hände.

Nach allem dies. Und dieses war der Schluss.
Jetzt soll ich gehen, während ich erblinde,
und warum willst du, dass ich sagen muss
du seist, wenn ich dich selber nicht mehr finde.

Ich finde dich nicht mehr. Nicht in mir, nein.
Nicht in den anderen. Nicht in diesem Stein.
Ich finde dich nicht mehr. Ich bin allein.

Rainer Maria Rilke
 

Vielleicht haben auch Sie gerade einen lieben Menschen verloren und fühlen sich ähnlich wie der Dichter Rainer Maria Rilke es in seinem Gedicht beschreibt? Der Tod bewegt viel, manches davon lässt sich besser ertragen, wenn man nicht alleine ist, wenn Angehörige und/oder Freunde, Freundinnen da sind, Menschen, die mittragen, was mitgetragen werden kann. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen ein Stück Last abnehmen z.B., indem wir Ihnen schon einmal schriftlich mitteilen, was es zu tun und zu bedenken gibt, wenn jemand gestorben ist (siehe Liste unten)
Darüber hinaus bieten wir Ihnen aber natürlich Begleitung an bei der Bestattung auf dem Friedhof und/oder bei der Vorbereitung und Durchführung einer Gedächtnisfeier für Ihren Verstorbenen in der Kirche (Abdankung) und stellen Ihnen mit der Trauerbegleitung einen Ort zur Verfügung, wo Sie im Gespräch mitteilen können, was Ihnen mit dem Tod Ihres Lieben/Ihrer Lieben alles durch Kopf und Herz geht. Daneben tragen wir Ihre Situation auch im Gebet mit, wir beten mit Ihnen und für Sie und Ihre Lieben und hoffen so unseren Teil dazu beitragen zu können, dass Sie nicht am Ende sagen müssen: Ich bin allein.

Was tun im Todesfall Zuhause:
Hausarzt, Notarzt rufen
Ausstellung der Todesbescheinigung durch den Arzt. Im Spital oder in einer anderen Institution Ausstellung der Todesbescheinigung durch den Arzt

Todesmeldung der Spital- oder Heimverwaltung Mitteilung des Todesfalles
Anmeldung des Todesfalles beim Bestattungsamt des Sterbeortes
mit folgenden Unterlagen
-Ärztliche Todesbescheinigung
-Todesmeldung der Spital- oder Heimverwaltung
-Familienbüchlein
-Personalausweiss/Pass/ID
-Niederlassungsbewilligung/Aufenthaltsbewilligung
eventuell Kontaktaufnahme mit dem Bestattungsunternehmer

Benachrichtigung

Angehörige
Nachbarn
Vereine/Institutionen
Arbeitsgeber/AHV/Pensionskasse
Wohnungsvermieter
Krankenkasse
Unfall- und Lebensversicherung
ev. Konsulat Anmeldung der Bestattung

Der zuständige Beamte des Bestattungsamtes bespricht folgende Details für die Bestattung
Gibt es einen letzten Wunsch der verstorbenen Person?
Soll eine Erdbestattung oder eine Kremation stattfinden?
Ist eine Aufbahrung erwünscht?
Wie soll der Sarg oder die Urne aussehen?
Soll eine Abdankung stattfinden?
Wann soll die Abdankung stattfinden? (Dazu nimmt er Kontakt auch mit unserem Pfarramt auf)
In welchem Rahmen soll die Bestattung stattfinden?
Ist eine amtliche Publikation der Bestattung erwünscht?
Auf welchem Friedhof soll der/die Verstorbene bestattet werden?
Welche Grabart ist vorgesehen?
Erdreihengrab, Urnengrab, Urnennische, Familiengrab, Gemeinschaftsgrab, Naturbeisetzung (Waldfriedhof), Privat (Bestattungsfreiheit für Aschen)
Möchten Sie ein provisorisches Holzkreuz oder ein Namensschild für das Grab? Druck und Versand der Leidzirkulare
Druckerei aussuchen, Termin vereinbaren
Leidzirkular aussuchen und bestellen
Text für Leidzirkulare und Todesanzeigen aufsetzen
Druck der Leidzirkulare inkl. Leidmahl-Einladungskarten (falls vorgesehen)
Adressliste vorbereiten
Todesanzeige bei den gewünschten Tageszeitungen aufgeben. Planung der Bestattung und der Gedächtnisfeier (Abdankung) in und mit St. Franziskus
Kontakt mit der Seelsorgerin (Ute van Appeldorn) zur Vereinbarung eines Gesprächstermins
Gespräch mit Einführung in den Ablauf der Bestattung auf dem Friedhof und der Gedächtnisfeier in der Kirche und mit folgenden Fragen zur inhaltlichen Vorbereitung:
Gibt es einen letzten Willen des Verstorbenen zur Art und Weise und zum Inhalt des Gottesdienstes?
Soll der Altarraum besonders gestaltet werden mit Bild und/Gegenständen, die etwas über den Verstorbenen erzählen, die zu ihm gehören?
Möchte jemand etwas aus dem Leben des Verstorbenen erzählen, soll etwas erzählt werden?
Gibt es besondere Musikwünsche, Textwünsche (Bibel, Gedichte u.a.)

Welcher Blumenschmuck ist vorgesehen?

Blumenschmuck Sargdekoration
Blumengebinde oder Kranz
Blumenschmuck für Kirche, Leidmahl
Örtlichkeit für das Leidmahl festlegen
Menü bestellen
Anzahl der Personen durchgeben